Kita-Leitung Jacqueline Ramming und Veronika Robisch von der Kreativen Ideenbörse Kindergarten.

Die Gesprächsteilnehmerinnen wurden vor der Aufzeichnung auf das Corona-Virus getestet.

Rituale sind wertvolle Erziehungshelfer: Sie verschaffen nicht nur den Kindern, sondern auch uns als Mitarbeitern einen strukturierten Alltag. Sie gehören mit zu den ersten Erfahrungen eines Kindes, die ihnen ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit geben. Bei uns finden täglich feste Rituale statt.

Jacqueline Ramming ist seit 30 Jahren in der Ev. Kita in Trebgast tätig und übernimmt dort seit nun fast 20 Jahren die Leitungsrolle. Die Pädagogin legt großen Wert auf Rituale – sowohl bei der Arbeit mit den Kindern als auch im Team. Gerade während der Corona-Pandemie hat das die Kita-Gemeinschaft noch mehr zusammengeschweißt.

Im Gespräch mit Veronika Robisch, Programmbetreuerin der Kreativen Ideenbörse Kindergarten, verrät Jacqueline Ramming ihr persönliches Erfolgsrezept zum Thema Rituale in der Kita und erklärt, weshalb dabei Flexibilität und Partizipation eine entscheidende Rolle spielen.

Jetzt reinhören:

Für mich als Leiterin einer Einrichtung mit momentan 110 Kindern wäre es undenkbar, Rituale nicht in die Arbeit zu integrieren.

Jacqueline Ramming
© polinaloves – stock.adobe.com

Sie haben auch etwas zu sagen?

Dann kommen Sie gerne auf uns zu – wir freuen uns über neue, interessante Gesprächspartner*innen.
Kontakt: bildung@mgo-fachverlage.de

Jetzt teilen auf:
Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Pin on Pinterest
Pinterest