© patrick – Fotolia.com

Digitale Werkzeuge können die Entwicklungsdokumentation verändern.

Digitale Dokumentationsmöglichkeiten verbreiten sich mehr und mehr in den Kindertagesstätten, es gibt verschiedene Ansätze und Anbieter. Daher stehen viele Einrichtungen vor der Frage, ob es sich hierbei wirklich um eine Unterstützung im Alltag handelt oder einfach nur ein Trend Einzug in die Kita-Welt gefunden hat. Das Feld ist doch noch recht neu und daher steht man bei der Auseinandersetzung mit dem Thema vor einigen Fragen: Wie setzt man digitale Werkzeuge sinnvoll ein? Haben diese wirklich einen Mehrwert? Und was muss man bei deren Einsatz beachten?

Es ist wichtig, sich Folgendes bewusst zu machen:

Man muss nicht alles auf einmal umstrukturieren, auch kleine Schritte können viel bewegen!

Digitale vs. analoge Dokumentation

Den Unterschied zwischen digitaler und analoger Dokumentation kann man exemplarisch an drei verschiedenen Qualitätsfaktoren der Entwicklungsdokumentation betrachten:

  • Zeit
  • Partizipation
  • Transparenz

Wir haben den passenden Fachbeitrag zum Thema für Sie:

Richtig eingesetzt können digitale Medien die Qualität der Entwicklungsdokumentation deutlich und nachhaltig steigern. Der Fachbeitrag informiert über entsprechende Möglichkeiten.


Jetzt teilen auf:
Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Pin on Pinterest
Pinterest