© Jari Sokka – stock.adobe.com

Wenn wir an Bienen denken, fällt uns zuerst die Honigbiene ein. Doch diese macht nur einen kleinen Teil der Insektengruppe aus.


Es gibt in Deutschland 585 Wildbienenarten. Anders als die Honigbienen, leben die Wildbienen nicht in größeren sozialen Einheiten, sondern sind Einzelgänger. Sie produzieren keinen Honig, sind aber für einen Großteil der Bestäubung unserer Kultur- und Wildpflanzen verantwortlich. Die Hummeln sind auch eine Wildbienenart und nutzen Baumhöhlen, um dort ihre kleinen Staaten zu gründen.

Ziel:Unterschied zwischen Honigbiene und Wildbiene aufzeigen
Wissen vermitteln
Wortschatzerweitunger
Fördert:Vorstellungskraft
Zuhören
Sprache und Ausdruck
Anspruch:mittel
Alter der Kinder:ab 3 Jahren
Anzahl der Kinder:ab 2 Kindern
Räumliche Voraussetzungen:keine
Materialien:Kopiervorlage Biene und Hummel aus dem PDF
gelbes, hellbraunes und schwarzes Tonpapier
Scheren
Kleber
Glas Honig
Rundholz mit ca 2,5 cm Durchmesser
Rundholz mit ca. 0,8 cm Durchmesser
Säge
Bohrer
Holzleim
Acrylfarben und Pinsel
Trinkhalm
Kosten:ca. 10 Euro
Vorbereitung:ca. 30 Minuten
Durchführungszeit:ca. 30 Minuten

Das erwartet Sie im Beitrag:

Die Kinder lernen mit dieser Einheit spielerisch die Unterschiede zwischen Honig- und Wildbienen. Ebenso erhalten Sie eine Bastelanleitung für einen Bienenstecker und für Bienen und Hummeln aus Tonpapier.

Anja Mohr
Anja Mohr

Jetzt teilen auf:
Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Pin on Pinterest
Pinterest